Home

Aktuelles

Oldtimertreffen am 10. Mai - ABGESAGT!


Liebe Musikfreunde, Liebe Oldtimerfans,


aufgrund der fortschreitenden Ausbreitung an Infektionen durch den Coronavirus und insbesondere auch der Entwicklung in unserer Region, sind auch wir verpflichtet in der momentanen Lage der Ausbreitung des Coronavirus durch die Reduzierung von sozialen Kontakten entgegenzuwirken.


Daher müssen wir euch leider mitteilen, dass unser diesjähriges Oldtimertreffen in Bondorf am 10. Mai abgesagt ist.


Ich danke für Euer Verständnis und wünsche Euch und Euren Familien, dass diese gesund bleiben und die anstehende Krise gut überstehen.


Bis bald!


Euer Musikverein Bondorf

Frühjahrskonzert 2020 - ABGESAGT!


Liebe Musikfreunde,


wir müssen euch leider mitteilen, dass wir unser diesjähriges Frühjahrskonzert absagen müssen.

Aufgrund der fortschreitenden Ausbreitung des Corona-Virus und der damit verbundenen kritischen Gesundheitssituation, sind wir gezwungen unser Konzert ausfallen zu lassen.


Karten die im Vorverkauf erworben wurden, werden selbstverständlich zurückerstattet. Bitte meldet euch per E-Mail an Vorstand@mv-Bondorf.de / Tobias Klein (0176/80188467). Es tut uns sehr leid.


Wir bitten um Euer Verständnis.


Wir freuen uns euch bald wiederzusehen und bei unserem nächsten Auftritt begrüßen zu dürfen.


Bis dahin hoffen wir, dass ihr gesund bleibt.

Jahreshauptversammlung 2020


Zu Beginn der Jahreshauptversammlung erfolgte ein kurzer Rückblick unseres 1. Vorsitzenden Stefan Engl, sowie dessen Bericht. Besonderes Thema war hierbei unser Jubiläumsfest, welches im Juli 2019 stattfand und ein voller Erfolg war.


Im Anschluss folgten die Berichte unserer 1. Schriftführerin, des 1. Kassiers, der Kassenprüfer, sowie der Jugendleiterin und des Vertreters der Veteranen-Kapelle. Alle Berichte waren weitestgehend positiv. Besonders hervorzuheben ist, das im Jahr 2019 36 Kinder ihre Ausbildung im Musikverein Bondorf begonnen haben. Hierüber freuen wir uns sehr.

Im Anschluss an die Berichte nahm Herr Willi Gauß, als Vertreter des Bürgermeisters Herrn Dürr, die von unseren Mitgliedern einstimmig beschlossene Entlastung der Vorstandschaft vor.


Ebenfalls wurden alle Wahlen einstimmig beschlossen. Folgende Änderungen wird es in Zukunft geben. Das Amt unserer bisherigen passiven Beisitzerin Sandra Erbele übernimmt Ulrike Biehl. Das Amt der 2. Schriftführerin übergibt Carina Rein an Mona Helber.


Dieses Jahr stand eine besondere Wahl an, denn unser bisheriger 1. Vorsitzender Stefan Engl übergibt sein Amt an Tobias Klein. Mit einer Enthaltung und 57 Befürwortern bekam unser Tobias die volle "Rückendeckung" für die Zukunft als unser neuer Vorstand. Wir freuen uns auf zahlreiche Jahre mit dir, Tobias, als unser neues Oberhaupt.


Als besondere Anerkennung an unseren bisherigen Vorstand wurde Stefan Engl, der dieses Amt nun 14 Jahre begleitet hatte, zum Ehrenvorstand ernannt. Stefan Engl kann bisher auf eine über 40 jährige Mitgliedschaft zurückblicken, in der er auch bereits vor seiner Tätigkeit als 1. Vorsitzender zahlreiche Aufgaben im Verein, sowie das Amt des 2. Vorsitzenden ausübte. Wir möchten uns recht herzlich für jahrelang hohe Verantwortungs-bereitschaft und sehr gute Vorstandsarbeit bedanken!!


Der Musikverein Bondorf ist stolz darauf folgende Personen für deren langjährige passive Mitgliedschaft zu ehren:

10 Jahre: Richard Platz, Cornelia Unterkofler

20 Jahre: Tina Kaiser, Patrick Kuppler, Martin Sernatinger, Manfred Straub

30 Jahre: Jochen Raissle, Edward Rothfuß, Martin Wurster

40 Jahre: Rainer Braun, Erika Estermann, Sven Paarsch

50 Jahre: Roland Weimer, Irene Zeitler

70 Jahre: Herbert Bruckner, Ludwig Hiller


Als besonderen Dank und Anerkennung für jahrelange Mitgliedschaft und die Übernahme verschiedener Tätigkeiten im Verein, wurden folgende aktive Musiker zum Ehrenmitglied ernannt:

  •  Dirk Matschul
  •  Thomas Steck
  •  Astrid Bruckner
  •  Alfred Weiß
  •  Rainer Raissle

Es ist einfach klasse Mitglieder zu haben, die immer da sind wenn sie gebraucht werden und auf die man sich zu 100% verlassen kann. Vielen Dank dafür!


Zum Schluss unserer Jahreshauptversammlung gab es einen Ausblick auf die in 2020 geplanten Termine und Auftritte. Hierbei möchten wir besonders auf unser demnächst anstehendes Frühjahrskonzert am 04. April um 19:30 Uhr in der Gäuhalle hinweisen und Sie alle recht herzlich einladen.

Ein besonderer Dank geht an die gesamte Vorstandschaft und an den Ausschuss, sowie an unsere Dirigentin Kim Ehler und die beiden Aushilfsdirigenten. Ebenfalls bedanken möchten wir uns bei unserer Jugendkoordinatorin, unserer Jugendleiterin, dem Jugendausschuss, dem Vertreter der Veteranen, sowie der Gemeinde Bondorf inkl. Verwaltung und Bauhof, allen voran Herrn Bürgermeister Dürr.


Der Musikverein Bondorf freut sich Sie als Einwohner und Freunde der Musik bei unseren diesjährigen Auftritten und Veranstaltungen begrüßen zu dürfen. Die Termine hierfür finden Sie auf unserer Homepage: www.mv-bondorf.de

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2020!!


Das Jahr 2019 neigt sich dem Ende zu und wir können auf ein ereignisreiches Jahr zurückblicken. Unser besonderer Dank richtet sich an alle aktiven und passiven Mitglieder, sowie Freunde der Musik. Mit Eurer Unterstützung wurden alle Veranstaltungen, besonders unser Jubiläumswochenende im Juli, ein voller Erfolg.

Wir wünschen Euch ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest im Kreise Eurer Familien und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2020!

Jugendweihnachtskonzert


Letzten Sonntag fand das traditionelle Jugendweihnachtskonzert des Musikvereins in der Zehntscheuer statt. Pünktlich um 15 Uhr stimmten vier Musiker/innen der Jugendkapelle die zahlreichen Zuhörer mit zwei Weihnachtsliedern auf das Konzert ein. Danach folgten die Bläser-Kids unter der Leitung von Daniela Klein mit ihrem Auftritt. Diese Gruppe in der Jugendabteilung existiert seit Ende 2018 und sie waren erstmalig beim Konzert dabei. Weiter ging es im Programm mit unseren fortgeschrittenen Blockflöten-Kindern, welche von Marina Welle angeleitet wurden. Danach durften die Jugendgruppe und anschließend die Jugendkapelle unter der Leitung von Kim Ehler zeigen, was sie in den letzten Wochen einstudiert haben. Mit "Alle Jahre wieder" verabschiedete sich die gesamte Jugendabteilung des Musikvereins gemeinsam von ihren Gästen, welche den Abschlussbeitrag mit kräftigem Gesang unterstützten.

Über 40 Jungmusiker/innen waren beim Konzert auf der Bühne zu erleben und sie präsentierten ihre gut einstudierten Musikstücke mit viel Freude und auf hohem musikalischem Niveau.

Nach dem Konzert konnten alle den Sonntag bei Hefezopf, Weihnachtsgebäck und Kaffee noch gemütlich ausklingen lassen.


Wir möchten uns bei allen Gästen sowie den Helfern aus der Aktiven Kapelle bedanken.


Die Jugendabteilung des Musikvereins

Jubiläumsfest 2019

Rückblick auf unser Jubiläumswochenende

Bilder vom Festwochenende findet ihr hier.


Das Video vom Kindermusikal findet ihr hier.


Am vergangenen Wochenende war es nun endlich soweit. Wir feierten unser 100jähriges Bestehen mit einem 4-Tagesfest. Wir sind stolz darauf sagen zu können, dass es ein sehr gelungenes Fest war. Ob nun die Besucheranzahl, das Wetter oder die Stimmung, alles war wirklich spitzenmäßig.

Nach einer super Vorbereitungswoche, in der das Zelt, schneller als gedacht, aufgestellt, die Theken und Bierbänke ihren Platz fanden und die Bühne platziert wurde, konnte es nach dem Soundcheck am Freitag mit der Partyband „die Dirndlknacker“ losgehen. Dank der „happy hour“ füllte sich das Zelt ab 19 Uhr zügig und aufgrund der zahlreichen Helfer und der fleißigen Bedienungen wurden alle Essens- und Getränkewünsche schnell erfüllt. Als gegen 21:30 Uhr die Band anfing zu spielen, feierten und klatschen unsere Gäste begeistert auf den Bierbänken. Die Stimmung war richtig schön und wir hatten das Gefühl das sowohl unsere „Bondorfer Besucher“ als auch die „Auswärtigen“ sich bereits seit längerem auf den Abend gefreut hatten. So tat auch das Wetter, welches uns am Abend mit zahlreichen Gewittern und Starkregen überraschte, der Stimmung keinen Abbruch. Gefeiert wurde bis in die Nacht hinein.

Nach einigen Umbaumaßnahmen die unsere Nachtwache übernahm, ging es am Samstagmorgen wieder los. Es mussten die Vorräte wieder aufgefüllt und die Vorbereitungen für den Blasmusikabend erledigt werden. Als die Bands ankamen und erste Fragen geklärt wurden, hieß es wieder die Musikanlage muss mit der Crew aufgebaut werden und der Soundcheck kann erfolgen. Auch die Bands fühlten sich in Bondorf direkt wohl und so wurde die Pause bis zum Auftritt für ein Fußballspiel auf unserem Bolzplatz und die Gäuhalle zum anschließenden Duschen genutzt. Um 15 Uhr öffnete dann das Zelt wieder und die ersten Besucher ließen nicht lange auf sich warten. Mit zünftiger Blasmusik heizte abends zunächst die Band „Honk & Blow aus Bierlingen ein. Später übernahm Vlado Kumpan, bekannt als einer der besten Trompeter der Welt, mit seinen 14 Musikanten die Bühne. Die Stimmung war auch hier wieder grandios und so Mancher war von den vielleicht ungewohnt hohen Tönen gefesselt. „Gelohnt“ hat es sich besonders für zwei Musikvereine die an unserer Vereinsaktion mitgemacht hatten. Mit einem selbstkühlenden 20 L Hochdorfer Bierfass wurden die zwei Vereine belohnt, die am meisten zusammenhängende Karten reserviert hatten. Den zweiten Platz machte der Musikverein Unterjettingen mit insgesamt 25 Karten und den ersten Platz mit gigantischen 66 Karten unsere Musikfreunde aus Darmsheim. Wir sind froh über die Unterstützung und die Resonanz unseres Blasmusikabends.

Der Höhepunkt unseres Festes war natürlich das Kreisverbandsmusikfest, welches mit einem Empfang unserer Ehrengäste in der Zehntscheuer und mit anschließendem Massenchor auf dem Zehntscheuerhof begann. Ca. 800 Musiker spielten gemeinsam und erwiesen uns als Gastgeber die Ehre. Es war ein grandioses Bild so viele Musiker auf einmal musizieren und sehen zu können. Eine besondere Ehre wurde uns zuteil als wir die PRO Musica- Plakette, ausgestellt von unserem Bundespräsidenten Herrn Frank-Walter Steinmeier, durch Herrn Landrat Bernhard überreicht bekamen. Diese Auszeichnung ehrt Vereine die auf eine 100 jährige Geschichte zurückblicken können. Das Wetter versuchte uns nur kurzfristig einen „Strich durch die Rechnung“ zu machen. Das leichte Nieseln hörte nach nur kurzer Zeit wieder auf und so konnte auch der Umzug durch die Straßen Bondorfs starten. Aus Sicht von uns Musiker war es ein super Gefühl durch die gut gefüllten Straßen zu marschieren. Dies zeigt, dass ein großes Interesse der Bondorfer Bürger an unserem Vereinsleben herrscht, was uns sehr stolz macht.  Insgesamt 35 Gruppen und Vereine beteiligten sich am Umzug, darunter 16 Stück aus Bondorf.  Es war uns sehr wichtig, dass wir von unseren Jüngsten Musikern, der musikalischen Früherziehung, den Blockflöten, den Bläser-Kids, der Jugendgruppe und der Jugendkapelle, angeführt wurden. Unsere Veteranenkapelle unterstützte uns beim Musizieren und so marschierten wir am Ende der Umzugsstrecke mit dem Marsch „Unser Schwabenland „ ins Festzelt ein. Dort angekommen hieß es nun wieder zurück an die Arbeitsplätze um die hungrigen und durstigen Besucher zu versorgen.

 

Unser Tobias Klein heizte nachmittags im Festzelt mit seinen „Lausbuba“ kräftig ein. Das Zelt platze aus allen Nähten und so wurden kurzer Hand vor dem Eingang des Festzeltes ebenso Biertische aufgestellt um zusätzlichen Platz zu bieten. Hierdurch ergab sich ein nahtloser Übergang zu den Fahrgeschäften und ein optisch gigantisches Festgelände entstand. Der zahlreiche Andrang wurde uns auch durch die letzte „Pommes Ration“ am Sonntagnachmittag bewusst und so mussten unsere Besucher auf das alternative Essensangebot ausweichen. Trotz eines groß eingeplanten Puffers konnte die Nachfrage nicht bedient werden. Aber auch dies tat der Stimmung keinen Abbruch und so wurde wieder bis in die späten Abendstunden, musikalisch begleitet durch unsere Musikfreunde aus Wiesenstetten, gefeiert.

Am Montag lag nun Zirkusmusik in der Luft und so konnte man schon deutlich vor 15 Uhr viele Kinder mit Ihren Eltern und Großeltern auf dem Weg ins Festzelt beobachten. Immer wieder hörte man die Kinder wie sie sich zu riefen: „Geht ihr auch zum Musical?“ Die Resonanz war riesengroß und so schafften es unsere „Kleinsten“ das Festzelt wieder bis auf den letzten Platz und darüber hinaus zu füllen. Pünktlich um 15 Uhr hieß es dann: „Manege frei!“ und unser Zirkusdirektor, Max Steck, begrüßte neben der Reporterin, Leonie Werner, die vielen Besucher. Es waren ca. 400 Kinder die an unserem Kindermusical „Zirkus Kriminale“ mit Darbietungen wie Tanz und Gesang mitwirkten. Alle hatten großen Spaß und waren, trotz vorheriger Anspannung, froh endlich das lang Geprobte zeigen zu können. Nur mit Hilfe der Kinder gelang es dem gewieften Detektiv, gespielt von Peter Frick, den Bösewicht zu überführen und so den Zirkus zu retten. Ein Besonderer Dank gilt unseren Organisatorinnen Marina Welle, Astrid Bruckner und Daniela Klein ohne deren Hilfe das Musical niemals stattgefunden hätte. Ebenso Bedanken möchten wir uns bei allen Helferinnen und Helfern, Erzieherinnen und Erziehern und bei allen die zum Gelingen des Musicals beigetragen haben. Ein Besonderer Dank allerdings gilt unseren tollen Kindern die viel Arbeit und Fleiß in das Projekt „Kindermusical“ gesteckt haben. Es ist schön zu sehen wie Kinder in Ihrer „Rolle aufgehen“ und ebenso wie gefesselt die Kinder von den Darbietungen der Anderen waren.

               

Nach tosendem Applaus für die Kinder übernahm unsere Veteranenkapelle die Bühne und umrahmte das Handwerkervesper musikalisch. Trotz der geänderten Musikrichtung blieb die Besucheranzahl auf einem extrem hohen Niveau und so konnte der Fassanstich, welcher durch die aktive Kapelle des Musikverein Bondorfs musikalisch umrahmt wurde, bei vollem Zelt stattfinden. Herr Bürgermeister Bernd Dürr benötigte nur vier gezielte Schläge um die Kapelle mit ausreichend Bier zu versorgen. Doch damit sollte der Abend noch nicht seinen Höhepunkt erreicht haben. Dies waren definitiv die Vorführungen der beteiligten Vereine des Dorfabends. Ob musikalisch und rhythmisch durch die Narrenzunft (zum Teil auch Freihändig), leichtfüßig tänzerisch wie unsere Feuerwehr, Lobgesang auf das Zewa durch den Chor „Once Again“, die evangelische Kirchengemeinde, die Ihren Pfarrer verkleidet in Damenrobe ins Rennen schickte, Kinder und Jugendsport mit einer Abwandlung des Märchens Rotkäppchen, der CVJM/ Posaunenchor mit „Piggeldy und Frederick“ oder der Musikverein mit seinen Chippendales, alle hatten sich Gedanken gemacht und sich etwas Besonderes für diesen traditionellen Abend einfallen lassen. Wir haben es uns nicht nehmen lassen und den Titelverteidiger „Biene Maja“ (ohne Wertung) vom letzten Dorfabend noch einmal zum Besten zu geben. Die Jury, bestehend aus Herrn Dürr, Herrn Kilian und Frau Ikker-Spieker, entschied zurecht das es an diesem Abend keine „Verlierer“ geben darf und so wurde dreimal der vierte Platz an die Kirchengemeinde, den Chor und den Musikverein verliehen. Den dritten Platz belegte der CVJM/Posaunenchor und die Narrenzunft und der zweite Platz ging an die Gruppe vom Kinder- und Jugendsport. Somit erreicht die freiwillige Feuerwehr mit ihrem „Mitternachtstanz“ verdient den ersten Platz und gewann Karten für  „Dirndl trifft Lederhosen“ im Herbst. Wir freuen uns schon euch in der Zehntscheuer begrüßen zu dürfen! Nach der Siegerehrung ließen wir es uns nicht nehmen nochmals die musikalische Umrahmung des restlichen Abends zu übernehmen.

Es ist uns sehr wichtig uns bei allen Helferinnen und Helfern in jeglicher Art zu bedanken. Ohne die super Unterstützung die wir von allen Seiten erhalten haben wäre ein solches Fest nicht machbar.

Bedanken möchten wir uns bei der Gemeinde Bondorf, allen voran bei Herrn Bürgermeister Dürr, aber auch beim gesamten Team der Gemeindeverwaltung inkl. Bauhof für die super Unterstützung.

Hervorheben möchten wir das uns entgegengebrachte Verständnis der Bondorfer Bevölkerung und im speziellen der direkten Anwohner des Festplatzes. Uns ist es bewusst, dass es eben nicht nur einmal in 10 Jahren ist, dass um Verständnis gebeten wird und gerade deshalb möchten wir uns bei Ihnen in aller Form bedanken.

Ein besonderer Dank geht an unsere Hauptsponsoren: Allianzversicherungsagentur Roland Dittus, Bruckner Transporte, Gartencenter Braun, Stuckateurbetrieb Udo Stähle, Hiller´s Hoferzeugnisse GmbH und Schreinerei Karl-Heinz Mast, sowie an alle Sponsoren die uns in unserer Festschrift, der Speisekarte oder auf sonstige Art und Weise unterstützt haben. Ebenso bedanken möchten wir uns bei Herrn Haizmann und bei Michael Lang von der Firma Hochdorfer für die tolle Unterstützung und die unproblematische und reibungslose Zusammenarbeit. Unser Dank geht auch an die Firma Bad & Heizung Lang für die super Unterstützung. Dass Bondorf einen tollen Vereinszusammenhang hat zeigt die grandiose Unterstützung die wir durch andere Vereine erhalten haben. Auch hierfür ein herzliches Dankeschön!!!

Nun gibt es noch vereinsinterne Personen die besonders zu erwähnen sind und dies sind alle, ja wirklich alle unsere Musikerinnen und Musiker. Vielen Dank das ihr alle dieses Fest erst zu dem gemacht habt was es Schluss endlich war: Ein grandioses und gelungenes Fest, welches jeder in positiver Erinnerung behält. Mit einem solchen Team schaffen wir die nächsten 100 Jahre garantiert!!! VIELEN DANK.

(c) MV-Bondorf.de

Lindenstraße 18 D-71149 Bondorf